Wöchentlicher Versand von schwedischen Lebensmitteln in alle EU-Länder

 
Schwedische Lebensmittel

 zu den Produkten

Schwedische Lebensmittel!

Produkte die Sie in Schweden finden:

Frei umherstreifende Elche, Schweine mit Ringelschwänzchen und ökologischer Käse. Oder wie wäre es mit Rentierfleisch, tiefgekühlte Heidelbeeren und Absolut Vodka? Sie kennen sicher schon viele schwedische Produkte und Firmen. Volvo, Ericsson Handys und einiges an Popmusik. Aber kennen Sie auch Firmennamen wie Willy Wiking, Ramlösa und Polarbageriet, oder noch besser Lebensmittelprodukte wie Elchwurst, "Renklämmor" (das ist geräuchertes Rentierfleisch in Fladenbrot gerollt) und Knäckebrot?

Das Interesse im Ausland für schwedische Speisen wächst. Das Erfolgsrezept heißt hohe Qualität zu günstigen Preisen. Die schwedische Lebensmittelindustrie ist von einer Ganzheitseinstellung geprägt. Die ganze Kette, von der Erde bis zum Tisch ist wichtig um gute Lebensmittelprodukte zu erzielen, und diese Kette darf kein schwaches Glied haben.
 

SpisbrödSpelt-Dinkel

Knäckebrot mit Roggen-, Weizen- u. Maismehl / Knäckebrot mit Dinkel

Die Kette beginnt in der Erde, in der Landwirtschaft. Die schwedischen Bauern streben danach, die sauberste Landwirtschaft der Welt zu betreiben, mit so geringer Umweltbelastung wie möglich. Hohe Forderungen bürgen dafür, dass die Produkte mit so geringer Umweltbelastung wie möglich hergestellt werden. Die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln ist seit langem rückläufig.

Immer mehr Landwirte bauen ökologisches Getreide an und stellen um auf ökologische Haustierproduktion. Bereits im Jahr 2000 haben sie das vom schwedischen Reichstag gesetzte Ziel erreicht, dass zehn Prozent des bebauten Ackerareals ökologischer Anbau sein sollen. Dann hatten sie sich neue Ziele gesetzt: Das ökologisch bebaute Areal sollte bis 2005 auf 20 Prozent gestiegen sein, und die ökologische Tierhaltung sollte zunehmen. Außerdem sollten bis 2005 zehn Prozent aller Milchkühe und Schlachttiere von Rind und Lamm sich in ökologischer Produktion befinden. Das macht Schweden zu einem der vordersten Produzenten von ökologischen Produkten in Europa.

DrottningsyltHjortronsyltVildHallonsylt

Marmelade: Blaubeere und Himbeere / Moltebeeren / Himbeeren

Svensk Honung

Svensk Honung: Ein fester, heller Honig aus Schweden

Die ökologische Produktion ist auch interessant, da sie starke und spezifische Forderungen an den Tierschutz stellt. Da gibt es die Forderungen, dass Muttertiere und ihre Jungen die Möglichkeit zu engem Kontakt während der ersten Lebenszeit der Jungen haben sollen, dass Tiere während der Weideperiode im Freien gehalten werden sollen, sofern die Boden- und Wetterverhältnisse dies zulassen, sowie dass Tiere ausreichend Tageslicht beziehungsweise Nachtruhe im Dunkeln haben sollen. Schweden ist bestrebt, mehrere der Forderungen, die heute an die ökologische Landwirtschaft gestellt werden, in Zukunft auch für die konventionelle Landwirtschaft gelten zu lassen.

Boxholms KryddostBoxholms Paprikaost

Käse: gewürzt mit Kümmel und Nelken / mit Paprika

Arla HushallsostAseda Graeddost

Käse: mild und cremig / ein typischer Sahnekäse

Gerade der Tierschutz ist eine Frage, die während der letzten Jahre erhöhte Aufmerksamkeit erfahren hat. Die Tiere, und wie wir sie aufziehen und behandeln ist eines der wichtigsten Glieder in der Lebensmittelkette. Nicht nur BSE hat uns gelehrt, dass wir keine naturwidrigen Formen für Produktion, Tierhaltung und Fütterung anwenden können. In Schweden herrscht eine strenge Bedingung, dass der Mensch Tiere und Natur weder einseitig ausnutzen kann noch darf. Alle Landwirtschaftsproduktion muss deshalb auf naturgerechte Art geschehen, so dass Voraussetzungen für eine langfristige, nachhaltige und ethische Produktion gegeben sind.

Schweden hat das strengste Tierschutzgesetz der Welt. Das schwedische Tierschutzgesetz ist radikal in seiner Einstellung zu Tieren, denn es verleiht den Tieren einen Eigenwert außer dem Wert, den sie für uns Menschen haben. Das schwedische Tierschutzgesetz erbietet den Tieren Schutz als Individuen. Sie sollen vor unnötigem Leiden und Krankheit geschützt werden. Alle lebensmittelproduzierenden Tiere sollen in einem guten Tiermilieu gehalten und gepflegt werden und zwar auf eine solche Art, dass ihre Gesundheit gefördert wird und sie die Möglichkeit zu natürlichem Verhalten haben.

ChorizoRenstek benfri

eine extra scharfe Wurst / Rentierbraten, im Netz

Um das möglich zu machen, streben die Schweden danach, das Tiermilieu aus der Perspektive der Tiere zu betrachten. Was empfinden die Tiere als das Wichtigste für ein gutes Leben? Wir müssen die Faktoren finden die dazu beitragen, dass die Tiere sich wohl fühlen. In Schweden fordert man, dass die Räumlichkeiten wo sich Tiere aufhalten diesen die Möglichkeit zu natürlichem Verhalten bieten.

Weitere wichtige Punkte einer guten Tierhaltung sind:

  • Die Tiere müssen gesund sein. Kontrolle und Bekämpfung von Tierkrankheiten sind wichtig, sowohl für das Wohlbefinden der Tiere als auch für die Sicherheit der Verbraucher. Dank gut ausgebauter Kontrollprogramme hat Schweden seit vielen Jahren Lebensmittel, die frei von Salmonellen und anderen Krankheitserregern sind, die von Tieren auf Menschen übertragen werden können.
  • Das Futter der Tiere muss gut sein. Tierfutter darf keine unnötigen Substanzen enthalten, die negativ für das Tier, die Lebensmittelqualität oder die Umwelt sein können. Sie müssen auch ethisch akzeptabel und gesund sein. Als Schweden 1986 Kadavermehl verbot, tat man dies aus ethischen Gründen und gemäß dem Prinzip der Vorsicht. Dieser Beschluss und dessen genaue Durchführung sind wahrscheinlich der stärkste Grund, dass Schweden das einzige EU-Land ist, das bisher keinen einzigen Fall von BSE hatte.
  • Schweden hat also schon lange ein Verbot von Fleisch- und Knochenmehl. Ebenfalls haben die Schweden schon sehr lange verboten, Antibiotika unter das Tierfutter zu mischen, um das Wachsen der Tiere anzukurbeln. Die Tiere sollen gesund sein und bleiben, indem sie auf gesundheitsfördernde Art gehalten und gepflegt werden und nicht durch die Anwendung von Arzneimitteln oder Futterzusätzen. Hormone anzuwenden um die Tiere schneller wachsen zu lassen, das finden die  Schweden völlig unakzeptabel.
  • Die Zucht soll gesunde Tiere ergeben. In Schweden ist es verboten Zucht zu betreiben, die Leiden für die Tiere bedeuten kann. Ökonomische Interessen dürfen nicht zu Lasten der Tiere gehen. Eine hohe Produktion darf nicht zu verschlechterter Gesundheit oder Fruchtbarkeit bei den Tieren führen. Eine solche Zucht kann den Tieren Leiden verursachen.

DillsillTomatsill

Heringstücke in feiner Dillmarinade / Heringstücke in Tomatensauce

Kalles Kaviar GuldSurstroemming Roda Ulven

mit viel geräuchertem Rogen / Schwedens Nationalsurströmming

 

Die Lebensmittelkette setzt sich mit der Handhabung von Fleisch und anderen Rohwaren fort. Auch im Produzentenglied bestehen hohe Forderungen an gute Hygiene und sichere Herstellung. Schweden folgt restriktiven nationalen Bestimmungen gegen die Anwendung von Lebensmittelzusätzen. Das Prinzip der Vorsicht ist das oberste Gebot bei der Lebensmittelproduktion.

Die Lebensmittelproduktion ist eine Kette von der Erde zum Tisch und wieder zur Erde. Es werden immer mehr schwedische Lebensmittel produziert, wo Verpackungen so durchdacht sind, dass sie wieder benutzt oder kompostiert werden können. Das ist auch eine wichtige Forderung, um eine wirklich nachhaltige Lebensmittelkette zu erzielen!

In der schwedischen Lebensmittelproduktion sind in sämtlichen Gliedern der Kette Werte vorherrschend, die alle – Produzenten, Verbraucher und Politiker – teilen. Diese Werte lassen sich durch drei Schlüsselworte zusammenfassen: Sicher, Haltbar, Ethisch. Die schwedische Gesetzgebung, die die Lebensmittelproduktion regelt, spiegelt diese Werte.

Valhalla MjoedLapponia Moltebeere

Valhalla Met / Likör aus finnischen Moltenbeeren

Brunneby Svart VinbaerHerrgards Aquavit

Sirup aus schwarzen Johannisbeeren / exklusiver Aquavit mit Kümmel

Politische Beschlüsse über beispielsweise die Salmonellenbekämpfung und restriktive die Anwendung von Antibiotika konnten in großer Übereinstimmung zwischen Politikern, Produzenten, Verbrauchern und anderen Betroffenen gefasst werden. Das ist wohl in Europa einzigartig! Diese gemeinsame Betrachtungsweise ist bedeutungsvoll und sicher eine Erklärung dafür, dass Gesetzgebungen und Regeln auch von Landwirten willkommen geheißen und durchgeführt werden. Das Ergebnis ist eine Vielfalt von Produkten hoher Qualität.

Diese Steuerung, ausgerichtet auf eine mehr verbrauchergerechte Landwirtschafts- und Lebensmittelproduktion, erhält sicher in der Zukunft immer größere Bedeutung. Man weiss, dass die Verbraucher bei ihren Einkäufen immer mehr an Gesundheit, Umwelt und Ethik denken. Immer mehr bewusste Verbraucher werden Qualität und Herstellungsmethoden in Frage stellen. Diese Entwicklung hat man in Schweden gesehen, und sie findet sicher auch in anderen Teilen Europas statt. Man glaubt, dass sie auch ein erklärender Faktor dafür ist, dass der schwedische Export von Lebensmitteln in den letzten Jahren kräftig angestiegen ist.


Kurz gesagt: Die Verbraucher wollen Produkte, die Rücksicht auf Umwelt und Tiere nehmen und die sicher sind. Schwedische Produkte haben gerade diese Eigenschaften. Die Landwirtschaft und die Lebensmittelindustrie in Schweden geben den Verbrauchern Nahrungsmittel bei denen sie sich sicher fühlen und die sie genießen können. Produkte die alle Voraussetzungen haben einen guten Appetit zu befriedigen.  

In Schweden sagt man "Smaklig måltid"!
 

Lassen Sie sich von der Vielfalt an schwedischen Lebensmitteln überraschen!

Zum Schluss sehen Sie noch eine Auswahl an Lebensmitteln.

AN FestivitaGevalia Colombia

Loefbergs KharismaZoegas Skanerost

Kaffee

AllroundkryddaCitronpepparGrillkrydda-Chili

Gewürze

Marabou Mint KrokantMarabou Moerk Choklad

Schokolade

 


 zu den Produkten