facebook
googlePlus
twitter
youtube

Registrieren Sie sich noch heute für unseren Newsletter und Sie bekommen alle Neuerungen aus erster Hand!

 ►Zur Newsletteranmeldung

<<  Zurück  |  Seite:  1  2  3  4  5  6  |  Weiter  >>


6.13.10 Einkaufen, Geldverkehr, Preise


Beim Einkaufen gibt es abgesehen von der Währung und beim Kauf von alkoholischen Getränken keine wesentlichen Besonderheiten gegenüber Deutschland. Die Währung, schwedische Krone, lässt sich zum Glück auch im Kopf schnell in Euro umrechnen, um mal eben einen Preis zu überschlagen. Ein Euro entspricht etwa 10 schwedischen Kronen (SEK). Damit können Sie, wenn Sie in Schweden einen Preis umrechnen möchten, einfach durch 10 teilen.

Einkaufen
In den größeren Städten gibt es das gleiche Angebot an Geschäften, Restaurants und Cafés wie Sie es von zuhause gewohnt sind. Dort gibt es auch Einkaufszentren und größere Supermärkte, wobei gerade in den Supermärkten das Sortiment wirklich beeindruckend ist. In mehr ländlichen Gebieten, gibt es in vielen Dörfern zumindest einen Lebensmittelladen (Lanthandel).
Und wenn ich gerade beim Kaufen bin noch ein Tipp: kaufen Sie Ihr Antimückenmittel Vorort, die schwedischen Mittel wirken auf jeden Fall besser als die deutschen.

Geldverkehr
Beim Zahlen haben Sie die gleichen Möglichkeiten wie zuhause, es geht sowohl in Bar als auch per Karte. Supermärkte akzeptieren in aller Regel die EC-Karte mit Pin, andere Geschäfte meistens auch VISA- und Master-Karte. Das gilt auch für Tankstellen. Schauen Sie einfach welche Karten am Eingang ausgewiesen sind.

Unsere Empfehlung
Wechseln Sie Ihr Bargeld nicht zuhause, in Schweden ist der Wechselkurs auf jeden Fall besser. Es gibt, egal wo Sie nach Schweden einreisen, Wechselstuben. Forex ist eine Möglichkeit, die es auch in Trelleborg am Hafen gibt.

Preise
Die Preise liegen allgemein etwas über den deutschen. Gerade bei Lebensmitteln müssen Sie mit 15 – 20 % höheren Preisen rechnen, allerdings ist das regional etwas unterschiedlich. Generell gilt: je weiter Sie nach Norden kommen, umso teurer sind die Produkte, was an den langen Transportwegen und damit auch höheren Kosten liegt.

Links:
VisitSweden
ICA
Konsum/Coop
 


6.13.11 Aktivitäten: Sport, Freizeit, Outdoor


Ein Land wie Schweden hat im Bezug auf Aktivitäten im Urlaub natürlich so einiges zu bieten. Langeweile kommt da mit Sicherheit nicht auf. Schweden ist für Familien, für Sportbegeisterte und für alle, die sich im Urlaub gerne in der freien Natur bewegen, das ideale Urlaubsland.

Sport
Wollten Sie schon immer einmal Golf spielen? Ja! Dann wird es jetzt höchste Zeit, denn  in einem Land mit mehr als 300 Golfplätzen, wo man Golf fast als Volkssport bezeichnen kann, sollten Sie es auch einmal versuchen. Gäste sind in den meisten Clubs willkommen. Minigolf ist übrigens auch sehr verbreitet. Sie werden im ganzen Land, oft auch auf Campingplätzen entsprechende Anlagen finden. Zum Fahrrad fahren ist das Land aufgrund des geringen Verkehrs auch bestens geeignet. Fahrräder können Sie vielfach Vorort leihen. Im Winter bieten sich natürlich Ski Alpine, Langlauf, Schlittschuhlaufen und andere Wintersportarten an.

Freizeitaktivitäten
Hierzu finden Sie in Schweden hunderte von Möglichkeiten. Schauen Sie einfach in unserem Infoblatt Nr.6 bei den einzelnen Provinzen unter „Sehenswertes, Aktivitäten“ nach, dort und im Internet sind viele Möglichkeiten aufgelistet.

Outdoor
Hier liegt eindeutig der Schwerpunkt für Aktivitäten in Schweden. Egal zu welcher Jahreszeit, Outdoor ist immer angesagt. Neben den üblichen Wintersportarten können Sie im Frühling und Sommer Wandern, Bergsteigen, Wildwasser-Rafting, Kanu fahren, Segeln und zahllosen anderen Aktivitäten nachgehen. Überall in Mittel- und Nordschweden gibt es Wintersportgebiete und Regionen, in denen Sie das ganze Jahr über Ski laufen, Bergsteigen, Schnee-Skooter oder Hundeschlitten mieten oder an einer waghalsigen Wildwasserfahrt teilnehmen können.

Unsere Empfehlungen

Im Sommer
Abisko, Bergslagen, die Insel Gotland, Höga Kusten, das UNESCO Welterbe Laponia und der Sarek Nationalpark haben bei Wanderern auf der ganzen Welt einen legendären Ruf. Die Ursprünglichkeit der Natur ist kaum zu übertreffen. Der Sarek z. B. ist auch heute noch eine unberührte Wildnis, da es dort nur wenige Einrichtungen und keine Straßen gibt. Die meisten Wanderwege sind gut gekennzeichnet und es gibt in diesen Regionen rund 350 Hotels, Fjällstationen und Berghütten. Im Winter können Sie Ihre Wanderungen mit Skiwandern kombinieren, in Sommer mit Kanu oder Kajak fahren.

Im Winter
Die schwedischen Gebirge sind ideal für Touren mit dem Hunde- oder Rentierschlitten, da sie weitläufig und nicht sehr steil sind. Außerdem gibt es ein gut ausgebautes Wegesystem mit Berghütten und –stationen. Um selbst ein Hunde- oder Rentiergespann zu lenken, sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Die erfahrenen Führer bringen Ihnen das im Handumdrehen bei. Einige Anbieter von Hundeschlittentouren haben ihren Sitz in Jukkasjärvi, in diesem Ort gibt es mehr vier- als zweibeinige Einwohner.

Links:
VisitSweden
Sport: VisitSweden/Golf
Outdoor: VisitSweden


Unsere Empfehlungen
Abisko
Bergslagen
Gotland
Höga Kusten
Laponia
Åre
Åre
Kebnekaise
Kiruna
Jokkmokk
Eishotel
Wildnisdorf Solberget
Vemdalen
Branäs
Funäsdalen
Sälen
Idre Fjäll 


6.13.12 Kann man baden?


Ob Sie in Schweden baden können, das hängt natürlich in erster Linie von Ihnen selbst ab. Wenn Sie mindestens 25 °C Wassertemperatur brauchen, dann könnte es problematisch werden. Wenn Sie nicht ganz so empfindlich sind, dann finden Sie dort jede Menge Seen und Badestrände, die absolut nicht überfüllt sind. Es dürfte auch kein Problem sein, ein Plätzchen zu finden, an dem Sie ganz alleine sind. Kurtaxen oder Eintrittsgelder gibt es nicht. Im Sommer sind selbst im hohen Norden die Wassertemperaturen nicht so eisig, wie Sie vielleicht denken. Durch die langen Tage im Sommer und den damit verbundenen  vielen Sonnenstunden, wird das Wasser am Tag ganz ordentlich erwärmt und hat in den wenigen Nachtstunden nicht die Möglichkeit deutlich abzukühlen. Durch diesen Effekt sind die Wassertemperaturen in den schwedischen Seen oft höher als in den deutschen. Wir selbst waren schon mit unserem damals 11 Monate alten Sohn im Juli in Jämtland baden.

Die Wassertemperaturen in den schwedischen Seen bewegen sich im Juli und August häufig um die 22 °C, gemessen 35 cm unter der Wasseroberfläche.

Links:
Wassertemperaturen 


6.13.14 Einfuhrbestimmungen


Wenn Sie eine Reise nach Schweden planen, gibt Ihnen die Homepage der schwedischen Zollverwaltung rund um die Uhr Auskunft darüber, welche Waren Sie legal mitführen dürfen und für welche Waren Einfuhrverbote und Beschränkungen gelten. Für genauere Auskünfte wenden Sie sich bitte direkt an die Schwedische Zollverwaltung.

Wenn Sie aus einem EU-Land einreisen oder in ein EU-Land ausreisen, dann sind Sie mit Ausnahme der nachfolgend aufgeführten Waren und Bestimmungen von allen Zollformalitäten befreit.

Führen Sie eine oder mehrere der unten aufgeführten meldepflichtigen Waren mit, melden Sie diese Waren direkt bei Einreise an der Zolldienststelle an. Die Zolldienststelle ist für Reisende mit meldepflichtigen Waren mit einem roten Schild, bei Fähranlegern mit einer gesonderten Spur mit rotem Hinweisschild markiert.

Werden meldepflichtige Waren bei der Einreise von Schweden über die Grenze nach Finnland mitgeführt, darf die Einreise nur über Grenzorte mit einer schwedischen Zollstation erfolgen. Die örtliche Zolldienststelle gibt in solchen Fällen auch Auskunft über alle anderen Fragen.

Folgende Waren sind bei Einfuhr anmeldepflichtig, soweit der Reisende nicht im Besitz einer gültigen Einfuhrgenehmigung ist oder die jeweiligen Einfuhrbedingungen nicht erfüllt sind:

► Betäubungsmittel gemäß Betäubungsmittelgesetz (1968:64)
► Injektionsspritzen und Kanülen
► Dopingmittel gemäß dem Gesetz über das Verbot gewisser Dopingmittel (1991:1969)
► Waffen und Munition gemäß Waffengesetz (1973:1176)
► Springmesser, Springstilette, Schlagringe, Wurfsterne, Totschläger, Würgehölzer, Bleidorne, Morgensterne oder ähnliches
► Hunde und Katzen zu anderen als Handelszwecken, siehe hierzu Kapitel 6.13.8 Einreise mit Haustieren.
► Wein, Bier und Spirituosen, die zu Handelszwecken oder von einer Person unter 20 Jahren eingeführt werden.

Anmeldung von alkoholischen Getränken und Tabakwaren
Alkoholwaren dürfen nur von einer Person, die mindestens 20 Jahre alt ist, eingeführt werden. Tabakwaren dürfen nur von einer Person, die mindestens 18 Jahre alt ist, eingeführt werden. Nachfolgend die erlaubte Mengen, die eingeführt werden dürfen:

10 Liter Spirituosen (mehr als 22%)
20 Liter Spirituosen (höchst 22%)
90 Liter Wein (aber höchst 60 Liter Schaumwein)
110 Liter Bier
800 Zigaretten
400 Zigarillos
200 Zigarren
1 kg Rauchtabak

Grundsätzlich gilt für Waren, innerhalb der EU, freie Beweglichkeit. Die schwedischen Zollbehörden sind jedoch laut Gesetz befugt, Stichproben durchzuführen, um ihrer Kontrollpflicht nachzukommen und zu gewährleisten, dass Waren nicht unrechtmäßig oder unversteuert ein- oder ausgeführt werden.

Links:
Schwedische Botschaft 
 


 6.13.16 Reiserouten, Vorschläge


Es gibt in Schweden viele landschaftlich schöne Autostraßen, Fernwanderwege mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad und die Inlandsbahn. In diesem Kapitel möchte ich näher auf einige interessante, touristische  Reiserouten eingehen, die teilweise schon kurz bei den einzelnen Provinzen angesprochen wurden. Hier das ganze jetzt ausführlicher und zusammengefasst.
 

  


Nachfolgend möchte ich einige Reiserouten, Wanderwege und Nationalparks auflisten.

Autostraßen
Fabödvägen (Almenweg)
Fiskevägen (Anglerstraße)
Blå Vägen (Blauer Weg)
Indalsleden (Indalstraße)
Inlandsvägen
Sagavägen (Sagenweg)
Silvervägen (Silberweg)
Vildmarksleden (Wildnisstraße)

Fernwanderwege
Bohusleden
Kungsleden
Nordkalottleden
Padjelantaleden

Für all diese Wanderungen gilt: halten Sie sich bitte strikt an das Jedermannsrecht.

Nationalparks
Im Jahr 1909 war Schweden das erste Land in Europa, das größere Gebiete des Landes zu Nationalparks erklärte. Heute gibt es in Schweden 28 Nationalparks, die ca. 1,5% der Landesfläche einnehmen und weitere Parks sind in der Planung. Zudem sind noch 5,8% der Landesfläche als Naturreservate ausgewiesen. Es lohnt sich auf jeden Fall, den einen oder anderen Nationalpark zu besuchen. Nachfolgend werde ich nur kurz die Parks in der Reihenfolge der historischen Provinzen auflisten, da eine Beschreibung jedes Einzelnen, den Rahmen dieses Dokuments sprengen würde. Informationen zu den einzelnen Nationalparks finden Sie reichlich im Internet oder über die nachfolgenden Links.

Aufbau der Liste: Name des Nationalparks, Provinz, Link
► Dalby Söderskog, Skåne, www.naturvardsverket.se/
► Stenshuvud, Skåne, www.naturvardsverket.se/
► Söderåsen, www.naturvardsverket.se/
► Store Mosse, Småland, www.lansstyrelsen.se/
► Norra Kvill, Småland, www.naturvardsverket.se/
► Blå Jungfrun, Öland, hem.passagen.se/
► Gotska Sandön, Gotland, www.gotskasandon.se/
► Djurö, Västergötland, www.naturvardsverket.se/
► Tiveden, Västergötland, www.naturvardsverket.se/
► Tresticklan, Dalsland, www.naturvardsverket.se/
► Garphyttan, Närke, www.naturvardsverket.se/
► Tyresta, Södermanland, www.tyresta.se/
► Ängsö, Uppland, www.naturvardsverket.se/
► Fulufjället, Dalarna, www.panparks.org/
► Töfsingdalen, Dalarna, www.naturvardsverket.se/
► Färnebofjärden, Dalarna, www.naturvardsverket.se/
► Hamra, Gästrikland, www.naturvardsverket.se/
► Sånfjället, Härjedalen, www.naturvardsverket.se/
► Skuleskogen, Ångermanland, www.naturvardsverket.se/
► Abisko, Lappland, www.abisko-naturum.nu/
► Björnlandet, Lappland, www.naturvardsverket.se/
► Muddus, Lappland, www.naturvardsverket.se/
► Padjelanta, Lappland, www.padjelanta.com/, www.naturvardsverket.se/
► Pieljekaise, Lappland, www.naturvardsverket.se/
► Sarek, Lappland, www.naturvardsverket.se/
► Stora Slöfallet, Lappland, www.turism.jokkmokk.se/
► Vadvetjåkka, Lappland, www.naturvardsverket.se/
► Haparanda Skärgård, Norrbotten, www.naturvardsverket.se/

Links:
Fäbodvägen
Blå Vägen
Indalsleden
Sagavägen
Vildmarksleden
Bohusleden
Kungsleden
Kungsleden
VisitSweden
Nordkalottleden
Padjelantaleden
Inlandsbanan
Nationalparks  


 6.14 Schwedische Küche


Nachdem in unserem Infoblatt schon mehrfach die schwedische Küche angesprochen wurde, möchte ich jetzt die Möglichkeit nutzen und ein paar typisch schwedische Rezepte beschreiben.

Vorspeise
Graved Lachs

Zutaten für 4 Personen
1 kg Lachsfilet
2 Bund glatte Petersilie
2 Bund Dill
100 g Salz
100 g Zucker
2 TL gemischter Pfeffer
2 TL Koriander
2 TL Senfkörner
10 Wacholderbeeren
1 EL Olivenöl
1 EL Sonnenblumenöl

Zerstoßen Sie die Gewürze grob im Mörser und vermischen Sie sie mit Zucker und Salz. Die Kräuter hacken Sie mit einem Messer.
Legen Sie eine flache Auflaufform so mit Frischhaltefolie aus, dass an allen Seiten großzügig Folie übersteht. Jetzt verteilen Sie die Hälfte der Salz-, Zucker-, Gewürzmischung und die Hälfte der gehackten Kräuter in der Auflaufform. Anschließen legen Sie den Lachs mit der Haut nach unten in die Form und verteilen den Rest der Salz-, Zucker-, Gewürzmischung und der Kräuter auf dem Fisch. Jetzt geben Sie das Olivenöl über den Lachs, verschließen die Folie möglichst eng und beschweren ihn oben mit einem Teller oder Topf. Der Lachs muss nun 2 – 3 Tage kühl und dunkel ruhen, nicht im Kühlschrank. In der Ruhezeit jetzt bitte alle 10 Stunden wenden. Wenn der Lachs fertig ist, einfach die Gewürze herunterkratzen. Anschließend mit dem Sonnenblumenöl einreiben und den Fisch aufschneiden.
Als Beilage reicht man: Senf/Honigsoße, Toast oder Schwarzbrot und Zwiebelringe.

Hauptspeisen
Köttbullar

Zutaten für 4 Personen
400 g gemischtes Hackfleisch
4 EL Semmelbrösel
1 EL Kartoffelmehl
½ TL Salz
1 Ei
125 ml Milch
1 feingehackte Zwiebel
Pfeffer

Vermischen Sie Milch, Semmelbrösel und Kartoffelmehl und lassen es 10 Minuten stehen. Jetzt geben Sie Hackfleisch, Ei, Salz, Pfeffer und die feingehackte Zwiebel dazu und vermischen alles gut. Wenn die Masse zu trocken ist, geben Sie noch etwas Milch dazu. Formen Sie dann kleine Kugeln von 3 – 4 cm Durchmesser und braten sie in Öl oder Fett an.
Als Beilage reicht man in Schweden: Kartoffelbrei mit Preiselbeergelee.

Pytt i Panna
Zutaten für 4 Personen
600 g Kartoffeln
600 g Reste vom Rinder-, Kalbs-, Schweinebraten oder Geflügel
4 Eier
300 g rote Bete
1 Zwiebel
1 Bund Schnittlauch oder Petersilie
3 Gewürzgurken
Fett zum Braten
Salz
Pfeffer
Kümmel

Die Pellkartoffeln mit Salz und etwas Kümmel ca. 20 Minuten kochen, dann abgießen, etwas abkühlen lassen, pellen und in Würfel schneiden. Schneiden Sie die Zwiebel in feine Würfel. Jetzt Fett in eine Pfanne geben, die Zwiebel darin anbraten und die Kartoffelwürfel dazugeben. Die Bratenreste in mundgerechte Stücke schneiden, zu den Kartoffeln geben und ein paar Minuten mitbraten.
Jetzt nur noch die Beilage vorbereiten. Also die Gurken und die rote Beete würfeln und in einer extra Pfanne die vier Spiegeleier braten, dann kann angerichtet werden.
Geben Sie eine Portion der gebratenen Kartoffeln mit dem Fleisch auf einen Teller, bestreuen die Kartoffel mit dem gehackten Schnittlauch oder der Petersilie, und legen das Spiegelei auf die Kartoffeln. An den Rand des Tellers gibt man nun etwas von den gewürfelten Gurken und  den roten Beten.

Nachspeisen
Schwedische Quarkcreme

Zutaten für 4 Personen
500 g Magerquark
3 Eier
6 EL Zucker
3 EL Rum
3 EL Orangenlikör
Schale von einer ½ Orange
6 EL Preiselbeermarmelade
6 geriebene Löffelbiskuits

Trennen Sie zuerst das Eiweiß vom Eigelb. Jetzt rühren Sie das Eigelb mit dem Zucker schaumig. Dann die Orangenschale, den Rum, den Orangenlikör und den Quark unterrühren. Die Creme kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren mit dem geriebenen Löffelbiskuit und der Preiselbeermarmelade dekorieren.

So, und zum Schluss natürlich noch die beliebten schwedischen Waffeln.

Schwedische Waffeln (Våfflor)
50 g Butter
125 ml Wasser
150g Weizenmehl
250 ml Sahne

Zunächst die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Dann verrühren Sie Mehl und Wasser zu einem glatten Teig. Die Sahne steif schlagen und mit der Butter und dem Teig verrühren. Jetzt können Sie den Teig in einem vorgeheizten Waffeleisen löffelweise ausbacken.
Die Waffeln werden heiß, mit Marmelade und Schlagsahne serviert.
Dass die schwedische Küche wesentlich mehr zu bieten hat als diese fünf einfachen Beispiele versteht sich von selbst.

Links:
Chefkoch.de 


<<  Zurück  |  Seite:  1  2  3  4  5  6  |  Weiter  >>